Wocheiner Bahn (Bohinjska proga)

Museumszug von Jesenice nach Most na Soči
Slowenien/Slovenija · Juli 2000

Wocheiner Bahn
(Bohinjska proga)

Museumszug von Jesenice nach Most na Soči mit SŽ 25-026

Slowenien/Slovenija · Juli 2000

Die Wocheinerbahn, oder Bohinjska proga wie sie in Slowenien genannt wird, wurde 1906 nach nur 5 Jahren Bauzeit eröffnet. Sie verband Jesenice mit dem damaligen Görz und weiter mit der Karstbahn nach Triest und endete dort im Bahnhof S. Andrea, heute Campo Marcia, dem Sitz des Eisenbahnmuseums Triest.

Die Strecke durch die Julischen Alpen führt durch 42 Tunnels, wobei der längste der 6327m lange Wocheiner Tunnel ist und über 42 Brücken führt. Die bekannteste der Brücken ist die Salcanobrücke (Solkanski most) mit 85m Spannweite. Sie gilt als größte gemauerte Eisenbahn-Bogenbrücke der Welt. Obwohl mehrfach zerstört, noch heute ein einmaliges Eisenbahnerlebnis.

Im Sommerhalbjahr verkehren auf dem landschaftlich reizvollsten Streckenabschnitt zwischen Jesenice und Nova Gorica dampfbespannte Museumszüge. Zum Einsatz kommt eine historische Zuggarnitur aus italienischen, österreichischen und jugoslawischen Fahrzeugen des slowenischen Eisenbahnmuseums Ljubljana. [1]

Im Juli 2000 hatte ich die Gelegenheit an einer Dampfsonderfahrt von Jesenice nach Most na Soči mit der SŽ 25-026 (gebaut 1920 in Floridsdorf/Wien) auf dieser außergewöhnlichen Strecke teilzunehmen.


© Peter Sponar · Minolta XG-M, X-300 · Abzugscans · Die Fotos entstanden im Juli 2000 auf der Wocheiner Bahn zwischen Jesenice und Most na Soči/Slowenien.
[1]Textzitate tw. aus: Wikipedia Eisenbahnstrecke Jesenice–Trieste 

Der Autor und Fotograf

Einen Teil meiner Kindheit in den frühen 1970er Jahren neben der Pottendorfer Linie in Wien aufgewachsen. Stunden am Bahndamm verbracht.
Oft kamen die Kriegsloks der Baureihe 52 vorbei. Die letzten Lokomotiven wurden mit Jahreswechsel 1976/77 aus dem Planverkehr genommen.
Der Geruch, die Geräusche, das Stampfen, Fauchen der Dampflokomotiven sind mir bis heute unvergesslich. Groschenmünzen auf die Schienen gelegt um zu erkunden wie diese von den Zügen plattgedrückt werden.
Foto: © Bernhard Sponar
Sie sehen hier die für Mobilgeräte gestaltete Website. Besuchen Sie auch die Desktop-Version (Notebook, PC) meiner Website für ein optimales „Eisenbahnerlebnis“.

Noch mehr Geständnisse

Hol' dir den kostenlosen Newsletter des Eisenbahnromantikers. Werbefrei!

Mit dem Ausfüllen der Formularfelder und dem Klick auf „Anfordern“, stimme ich der Datenschutzerklärung zum Newsletter

Datenschutzerklärung zu meinen Newslettern

Sie erhalten den/die von Ihnen ausgewählten Newsletter kostenlos an die von Ihnen angegebene E-Mail Adresse.

Warum soll ich meinen Namen angeben?

Ihre im Feld „Name“ eingegebenen Zeichen werden im Newsletter für die Anrede verwendet. Wenn Sie keinen Namen angeben wird dieser aus der E-Mail Adresse automatisch generiert.

Mit welchen Inhalten kann ich rechnen?

sponar.IT-consulting: Sie werden in erster Linie über neue Beiträge aus dem IT-Bereich dieser Website informiert. Auch aktuelle und weiterführende IT-Themen, Projektarbeiten oder anstehende Veranstaltungen sind Bestandteil.
Eisenbahnromantiker: Sie werden über neue Blogbeiträge in der Rubrik des Eisenbahnromantikers informiert. Auch Themen rund um die Eisenbahn oder anstehende Veranstaltungen können Bestandteil sein.

Die Newsletter beinhalten keine Werbung.

Datenverarbeitung

Die Abwicklung des elektronischen Versands und die dafür erforderliche Datenspeicherung erfolgt am selben Server auf dem diese Website gehostet ist. Dies hat für Sie den Vorteil, dass bei diesem Verfahren keine Daten an Dritte (z.B.: Server in den USA) übermittelt werden sondern ausschließlich auf Servern des Website-Inhabers verbleiben.

Wie häufig werden die Newsletter versendet?

Die Newsletter werden ungefähr einmal monatlich versendet. Die genaue Frequenz hängt auch von den Themen und aktuellen Ereignissen ab.

Double-Opt-In und Opt-Out

Sie erhalten eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung ihrer Anmeldung gebeten werden. Sie können die Newsletter jederzeit abbestellen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter.

Statistiken und Erfolgsmessung

Um die Newsletter für Sie zu optimieren sowie Mißbrauch durch Dritte entgegenzuwirken, willigen Sie dem Klick auf „Anfordern“ auch in die Auswertung ein, mit der gemessen wird, wie häufig die Newsletter geöffnet werden und auf welche Links die Leser klicken.

Umsetzung mit AcyMailing

AcyMailing wird auf Basis einer GNU General Public License, version 3 von acyba, einem Anbieter aus 69007 Lyon, 12 Avenue Tony Garnier in Frankreich angeboten.

Datenschutzhinweise

Weitere Informationen zum Versandverfahren, den Statistiken sowie Ihre Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie unter dem Menüpunkt »Datenschutz« auf dieser Website.

 zu.

Newsletter mit bestellen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden